Niclas Herbst kommt nach Nahe

Veröffentlicht unter Allgemein |

Einbruchschutz-Programm wird auch 2019 fortgesetzt

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Zu dem heute (12.12.2018) vom Landtag beschlossenen Haushalt für das Jahr 2019 erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann aus dem Kreis Segeberg:

„Mit dem Haushalt 2019 wird das erfolgreiche Einbruchschutz-Programm der letzten Jahre fortgesetzt. Auf Initiative der CDU-Fraktion haben die Koalitionsfraktionen erneut 1 Million Euro an Fördermitteln bereitgestellt, um Häuser und Wohnungen vor Wohnungseinbrüchen zu schützen“, so Ole-Christopher Plambeck, Abgeordneter aus dem Wahlkreis Segeberg-West im Kieler Landtag.

Mit der gleichen Fördersumme konnten im Jahr 2018 mehr als 900 Anträge bewilligt werden. Unter anderem sei der Einbau sowie die Nachrüstung von Fenster- und Terrassentürelementen sowie der Einbau von Alarmanlagen und Bewegungsmeldern gefördert worden. Mit der Vielzahl an Anträgen war das Programm schnell überzeichnet.

„Der Bereich Südholstein gehört zu der Region mit der höchsten Antragszahl im ganzen Land. Darin spiegelt sich wieder, dass die Wohnungseinbruchskriminalität im Süden Schleswig-Holsteins und vor allem in der Nähe der Autobahnen besonders ausgeprägt ist. Deshalb haben wir uns als Segeberger Landtagsabgeordnete besonders dafür eingesetzt, dass das Einbruchschutz-Programm verlängert wird“, so Plambeck.

Im Kampf gegen Einbrecher sei ein aktiver Schutz des eigenen Hauses und der eigenen Wohnung ein unverzichtbarer Bestandteil. Deutlich mehr als 40 Prozent aller Einbruchsversuche seien im Jahr 2018 gescheitert. Ein Grund dafür sei die Tatsache, dass viele Menschen ihr Zuhause besser schützen würden.

„Mit der Neuauflage des Einbruchschutz-Programms stellen wir sicher, dass diese positive Entwicklung weiter fortgesetzt werden kann. Zugleich gilt unser Dank der Polizei, die mit ihrer Arbeit dafür gesorgt hat, dass die Zahl der Wohnungs- und Hauseinbrüche in den vergangenen Monaten kontinuierlich und deutlich gesunken ist“, so Katja Rathje-Hoffmann aus dem Wahlkreis Norderstedt.

Anträge können im nächsten Jahr wieder bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) gestellt werden. Wie bei dem Programm des Jahres 2018 sei davon auszugehen, dass Investitionskosten zwischen 1.000 und 10.000 Euro zu 15 Prozent bezuschusst würden. Auch bestehende Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Programmen dürften weiterhin möglich sein. So könnten zum Beispiel Maßnahmen zum Einbruchschutz mit energiesparenden Maßnahmen kombiniert werden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Uwe Voss – Danke Frau Bundesvorsitzende Angela Merkel

Am Freitag werde ich werde ich noch einmal ganz nah dabei sein. Vor der Bühne und im Backstage-Bereich.  Wohl als einziger aus dem Kreis Segeberg habe ich beim letzten Auftritt von Angela Merkel als CDU Bundesvorsitzende sogar Zugang auf die Bühne in den Hamburger Messehallen. Das ehrt mich und macht mich traurig zugleich.

Die Veranstaltungen mit Angela Merkel als CDU Bundesvorsitzende  waren Highlights in meinem Leben an die ich mich gern erinnere.

So stand es auf dem 1. Sprechzettel bei  jeder Veranstaltung:
Meine Damen und Herren, bitte begrüßen Sie mit mir, unsere Bundesvorsitzende der Christlich Demokratischen Union Deutschlands, Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.   

Im April 2012 bin ich zusammen mit meinen Ostseesirenen und  der Goombay Dance Band auf der Waldbühne im Norderstedter Stadtpark vor der Rede der Bundeskanzlerin mit 3000 Besuchern aufgetreten. Wir wurden noch nie so gut bewacht. Ein  Riesen-Familienfest am Geburtstag vom damaligen Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote. Ich bin immer noch ein wenig stolz, dass ich in den Vorgesprächen dazu beitragen konnte, dass die Veranstaltung nicht vor dem Rathaus sondern im Stadtpark stattgefunden hat. Zum Glück schien die Sonne bei bestem Picknick-Wetter und die Veranstaltung war ein Riesenerfolg. Sonst hätten die Berliner Kollegen wohl nie wieder meinen Rat gewünscht.

Im April 2017 haben wir die Veranstaltung mit Schleswig-Holsteins CDU-Spitzenkandidaten Daniel Günther, dem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und der Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann im Landtagswahlkampf genau so erfolgreich wiederholt. Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote war als Mitglied im Kompetenzteam von Daniel Günther dabei und wurde nach dem Wahlerfolg Innenminister. Das Norderstedter Rock`n Roll Urgestein Heppo Steel und Gala Künstlerin Alexis gaben einige Zugaben bis ich die die Kanzlerin ansagen durfte. Sie hatte noch im „Haus am See“ etwas mit Nachschlag gegessen und sich Zeit für ein Gespräch mit der Chefin Anne Rumpel über die Wasserskianlage und mit dem Koch über das Essen genommen und war dann zu Fuß zur Bühne gegangen. Dort wurde sie mit viel Applaus und dem Schwenken von Katja Rathje-Hoffmann Sitzkissen herzlich begrüßt.

Unvergesslich bleibt für mich auch die Veranstaltung zur Bundestagswahl im Juli 2017 vor der Seebrücke in Heiligenhafen. Ich erhielt meine Erkennungsmarke zur Zugangskontrolle (Badge) für den Sicherheitsbereich von den Berliner Kollegen mit der Aufschrift „Uwe Voss – CDU-Legende“. Die hat heute noch einen Ehrenplatz in meinem Glaspalast-Büro.  Die Ostsee im Rücken, eine Technik wie bei Rod Stewart, einen tollen Shantie-Chor im Ohr, kam vom Yachthafen durch mindestens 3000 stehend applaudierende Leute auf der Seepromenade die Bundeskanzlerin zur Bühne. – Wenn ich heute mal nicht gut drauf bin, fahre ich die 106 Kilometer nach Heiligenhafen und setze mich vor das Hotel „Bretterbude“. Ich gucke dann auf den Platz wo die Bühne gestanden hat. Das hilft. Als ich ganz schlecht drauf war, bin ich 3 Tage dort geblieben.

Bei der Veranstaltung im Hansa Park Sierksdorf war  die Arena del Mar komplett mit 2000 Gästen ausgebucht  und das Programm wurde  zusätzlich auf 3 Großbildflächen als Public Viewing im ganzen Hansa Park  übertragen. Das war auch für mich eine neue Dimension. Ich sorgte  vor dem Auftritt der Kanzlerin mit einem Rock’n Roll Medley für die passende Stimmung und sagte die Kanzlerin an. Alle Gäste sprangen auf und klatschten im Rhythmus der Musik.  Angela Merkel kam mit dem Europaabgeordneten  Reimer Böge die lange Treppe der Arena herunter und dann die kurze Treppe zur  Bühne auf mich zu. Ich stand dort mutterseelenallein. Die Chefin drehte sich zu den 2000 jubelnden Besuchern um, winkte dem Publikum und flüsterte mir freundlich lächelnd zu: „Es reicht“.

Das ist es was Angela Merkel als Person der Geschichte ausmacht. „Ich glaube wir werden Angela Merkel unglaublich vermissen. Dieses Sachbezogene, Uneitle, Skandalfreie, danach können sich andere Länder nur sehnen“, hat meine Lieblings-Tatort-Kommissarin Maria Furtwängler über Angela Merkel gesagt. Recht hat sie.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreistagsabgeordnete diskutierten mit Bürgermeistern und Gemeindevertretern

Diskutierten mit CDU-Kommunalpolitikern: (vl.) Kreispräsident Claus Peter Dieck, Organisatorin und stellvertretende KPV Vorsitzende Davina Gras, der KPV Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck MdL, der CDU Kreistagsfraktionsvorsitzende und stellvertretende Landrat Kurt Barkowsky, Bad Segebergs Bürgervorsteherin Monika Saggau und der KPV Kreisvorsitzende Uwe Voss

Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Kraus, Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse, Kreispräsident Claus Peter Dieck und der CDU Kreistagsfraktionsvorsitzender und stellvertretende Landrat Kurt Barkowsky diskutierten noch lange nach der Veranstaltung.

Mözen. Am Donnerstag trafen sich Bürgermeister, Bürgervorsteher, CDU Ortsvorsitzende Stadtvertreter und Gemeindevertreter mit den Mitgliedern der CDU Kreistagsfraktion in Dunkers Gasthof zur Veranstaltung „Kreistag trifft Bürgermeister“. Eingeladen hatten der neue Vorstand vom Kreisverband der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) und die CDU Kreistagsfraktion.

Nach lockeren Gesprächen beim Bockwurst-Buffet warb die stellvertretende KPV Kreisvorsitzende Davina Glas für das Projekt ihrer Vereinigung „vom Perspektiv-Team zum Kompetenz-Team“ und gewann auch spontan 2 neue Mitglieder für die modern vernetzte Gruppe und deren Aktionen und Seminare.

Zahlreiche Fragen stellten die 52 Teilnehmer an den Kreispräsidenten Claus Peter Dieck und den CDU Kreistagsfraktionsvorsitzenden und stellvertretenden Landrat Kurt Barkowsky. Die heftige Erweiterung des Personals in der Kreisverwaltung wurde kritisch hinterfragt. Wenig Hoffnung konnte Kurt Barkowsky, nach seinen Gesprächen mit den anderen Fraktionen, für eine Mehrheit zur Senkung der Kreisumlage im Segeberger Kreistag machen. Claus Peter Dieck sprach sich für Schuldenabbau, Investitionen und nur bedingt für eine Senkung der Kreisumlage aus. Einen breiten Raum nahm die Diskussion über den Umfang der Kostenübernahme durch den Kreis für den öffentlichen Nahverkehr und Schülertransporte ein.

Der KPV Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck MdL berichtete über die geplante professionalisierung der Bürgermeisterwahlkämpfe für CDU Kandidaten und die verbesserte Unterstützung der Landesregierung für die Kitas in Schleswig-Holstein

Bad Segebergs Bürgervorsteherin Monika Saggau warb bei den Kreis- und Kommunalpolitikern für Zustimmung zum geplanten Kreis- und Stadtmuseum in Bad Segeberg als Einrichtungen für Forschung, Bildung und als kulturelles Gedächtnis unserer Region (Rede auf www.kpv-segeberg.de).

„Eine gelungene Veranstaltung mit 5-Minuten-Statements, viel Raum für Diskussionen und einem begrenzten 2-Stunden-Limit. Das wiederholen wir“, dankte Moderator Uwe Voss am Schluss allen Beteiligten.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jamaika stellt weitere 17,77 Millionen Euro aus dem IMPULS-Sondervermögen für die Kitas im Lande bereit

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Kreis Segeberg / Kiel. Nachdem bereits Anfang November 15,45 Millionen Euro für den Ausbau und die Sanierung der Kitas vom Land Schleswig-Holstein für das kommende Haushaltsjahr angekündigt wurden, kommen nun mit einem Neubauinvestitionsprogramm weitere 17,77 Millionen Euro für die Qualitätssteigerung durch bauliche Verbesserungen der Kitas hinzu.

„Die Mittel stammen wie die erste Tranche aus dem Sondervermögen „InfrastrukturModernisierungsProgramm für unser Land Schleswig-Holstein“ (IMPULS 2030) und stehen ab Haushaltsbeschluss in Ergänzung zum Kita-Investitionsprogramm auch IMPULS-Mittel für den Neubau von Kitas zur Verfügung“, erklärt die Kita-politische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Katja Rathje-Hoffmann, Norderstedt.

„Das ist ein weiterer wichtiger Baustein für den Kita-Ausbau im Land. Die Kommunen sind häufig nicht in der Lage, dem wachsenden Bedarf an Kita-Plätzen schon allein aus platztechnischen Gründen gerecht zu werden um das nötige Betreuungsangebot bieten zu können“, so die Kita-politische Sprecherin weiter. Oft sei das ohne einen Neubau nicht zu gewährleisten.

Darauf wolle das Jamaika-Bündnis nun reagieren und stelle weitere Haushaltsmittel für die Verbesserung der Kitas zur Verfügung. Rathje-Hoffmann und  Ole-Christopher Plambeck appellieren an die Kitas in ihren Wahlkreisen, nach Veröffentlichung der Richtlinie entsprechende Anträge an das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren zu stellen.

„Unser Einsatz für die Kleinsten und die Familien im Land hat sich gelohnt. Das freut mich.  Besser kann man das Geld unserer Steuerzahler im Land  nicht anlegen,“ begrüßt Ole-Christopher Plambeck, der finanzpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion aus Henstedt-Ulzburg, die zweite kinderfreundliche Entscheidung innerhalb kürzester Zeit auch für die Kommunen.

Veröffentlicht unter Allgemein |