Archiv des Autors: redaktion

CDU Nahe lehnt Senkung der Aufwandsentschädigungen als unsozial ab

Uwe Voss setzt sich für faire Behandlung der Feierabendparlamente ein

Nahe – Die CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung in Nahe wird die vom Finanzausschuss vorgeschlagene Senkung der Aufwandsentschädigung ablehnen. Der Vorschlag beinhaltet eine Kürzung von 20% auf die 29 € Entschädigung  für Gemeindevertreter und Bürgerliche Mitglieder der Gemeindevertretung. „Die Entschädigungszahlung gleichen bereits jetzt die Aufwendungen nicht aus,“ begründet Nahes CDU Vorsitzender Uwe Voss die Entscheidung seiner Fraktion.

Die vorgeschlagene Senkung der Entschädigungssatzung würde verstärkt dazu führen, dass Geringverdiener, Studenten und Hartz IV-Empfänger keine Möglichkeit haben, ein Mandat als Gemeindevertreter wahrzunehmen. Zudem würde eine Senkung der Ausgleichszahlung zur Folge haben, dass die Betroffenen die ihnen gesetzlich zustehenden Zahlungen lt. Landesverordnung über Entschädigungen in kommunalen Ehrenämtern* in Anspruch nehmen würden. Dieses führt zu mehr bürokratischen Aufwand und wesentlich höheren Kosten.
Die Gemeindevertreter bekommen keine weitere Entschädigung für ihre Wahlkampfkosten, Fahrtkosten, Porto, Internet, Drucke, Telefongebühren, Fachzeitungen und Fachliteratur, Politische Fortbildung und Kosten für Seminare.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mit der eigenen Immobilie zu mehr Rente

Vlnr. Siegfried Huss (stellvertretender Vorsitzender der Senioren Union Oberalster), Walter Muntz (Investitionsbank Schleswig-Holstein) und Volker Heinze (Vorsitzender der Senioren Union Oberalster).

Itzstedt – Über 40 interessierte Zuhörer folgten der Einladung der Senioren Union Oberalster zu einem Informationsnachmittag über die Möglichkeit, im Alter möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben. Über die sogenannte ImmoRente informierte Walter Muntz von der Investitionsbank Schleswig-Holstein in Juhls Gasthof in Itzstedt. Durch den Vortrag und in der anschließenden kritischen Diskussion erfuhren die Senioren bei Kaffee und Kuchen einiges über die Möglichkeiten durch diese besondere Art einer Hypothek als  zusätzliche Einnahme zur Rente den gewohnten Lebensstandart aufrecht zu erhalten, Umbaumaßnahmen oder Renovierungen am eigenen Haus vorzunehmen oder wenn nötig, eine ambulante Pflegeversorgung zu bezahlen.

Die IB.ImmoRente ist ein neues Produkt der Investitionsbank und wird  monatlich nach individueller  Vereinbarung und Wert der Immobilie bis zum Erreichen der statistischen Lebenserwartung steuerfrei  gezahlt. Dieses gilt solange die Immobilie selbst genutzt wird. Auch Einmalzahlungen sind möglich. Zins- und Tigungsleistungen werden während dieser Darlehnslaufzeit nicht erbracht. Die Grundschuld wird ins Grundbuch als Sicherheit eingetragen und ist im Erbfall von den Erben zu zahlen. Bei der heutigen Mobilität der Gesellschaft kommt es dann häufig zum Verkauf des Nachlasses.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Dr. Christian von Boetticher: Ausgabenkürzungen und Wirtschaftswachstum – Schleswig-Holstein ist auf dem richtigen Weg!

Dr. Christin von Boetticher MdL

Dr. Christin von Boetticher MdL

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Christian von Boetticher, hat heute (26. Oktober 2010) die Jahresbilanz von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und dessen Stellvertreter, Dr. Heiner Garg, begrüßt.

„Schleswig-Holstein ist bundesweit Vorreiter bei der Haushaltssanierung. Mittlerweile kommen selbst Kollegen aus Bayern hierher, um sich über unsere Maßnahmen zu informieren“, erklärte von Boetticher in Kiel.

Die bürgerliche Koalition sorge darüber hinaus über sinnvolle Projekte dafür, dass in Schleswig-Holstein Wirtschaftswachstum und damit Arbeitsplätze undsteigende Staatseinnahmen entstehen.

„Wir haben in diesem einen Jahr, trotz angespannter Haushaltslage, Projekte entscheidend voran getrieben, die vorher über Jahrzehnte in der Warteschleife standen“, so der CDU-Fraktionschef. Dies gelte beispielsweise für die Planung der Fehmarnbeltquerung und ihrer Hinterlandanbindung, den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals und den weiteren Ausbau der A 20 und der B 5. Der Fraktionsvorsitzende kündigte an, die Anlieger der Hinterlandanbindung stärker als bisher in den Prozess einzubeziehen. Auch werde man sich gegenüber der Bahn noch stärker als bisher für die berechtigten Belange der Anwohner einsetzen.

„CDU und FDP stehen als einzige politischen Kräfte in Schleswig-Holstein zu diesen Großprojekten. Mit dieser Einstellung gelingt es immer wieder, auch den Bund von der Sinnhaftigkeit dieser Projekte zu überzeugen“, sagte von Boetticher.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Schmalfelds CDU feiert vierzigjähriges Jubiläum

Sorgen für Stimmung: Die Schnattertanten

Schmalfeld – Am Sonnabend  13. November laden Schmalfelds Christdemokraten um 19 Uhr zum Martinsgansessen in den Holstenhof in Schmalfeld ein. Anlass ist das vierzigjährige Jubiläum des CDU-Ortsverbandes. Gastredner ist der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann.  Auf dem Programm stehen zudem die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder sowie  „Die Schnattertanten“ mit ihrem Comedy- Programm „ Rette sich, wer kann!“

Es wird ganz in der Tradition der Martinsgans, für jeden Gast eine Keule an Orangen-Rotweinsoße, mit Apfelrotkohl und nach Wahl Salzkartoffel oder Knödeln geben.  Das Menü koste 17,50 Euro. Getränke sind im Menü nicht enthalten.

Die CDU Schmalfeld  bittet bis Dienstag 9. November um eine verbindliche Anmeldung. Diese können direkt im Holstenhof in Schmalfeld, Struvenhüttener Str. 11-13 (Tel. 04191/34 33)  oder beim Vorsitzenden  Andree Klawien per E-Mail (A.Klawien@CDU-Schmalfeld.de) abgeben werden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Junge Union Segeberg besucht Martin Bauer Group

Alveslohe – Die Junge Union Segeberg besuchte am Donnerstag die Martin Bauer Group im Rahmen ihrer Firmenbesichtungstour. Die Martin Bauer Group ist ein bayerisches Famlienunternehmen mit einem Standort in Alveslohe. Sie ist für die Tee-, Getränke und
phytopharmazeutischen Industrie tätig. Bei diesem Unternehmen kommen Kräuter, Blätter und andere Naturprodukte aus aller Welt an, die gereinigt, gemahlen und für andere Unternehmen aus der Tee-, Getränke- und phytopharmazeutischen Industrie vorbereitet werden.
Hier geht es in erster Linie Produkte rund um Tee, Extrakte und pflanzliche Rohstoffe.

Die JU`ler hatten die Möglichkeit sich einmal das ganze Verarbeitungsverfahren genauer anzuschauen. Vom Lager, wo die Naturprodukte ankommen, zum reinigen und zermahlen bis zum vertüten für den Kunden. Insbesondere die verschiedenen Düfte der einzelnen Kräuter fanden die JU`ler sehr interessant. Anschließend wurde den Jungpolitiker während eines Vortrages die Struktur und die einzelnen Geschäftsbereiche des Unternehemens vorgestellt.

„Ein wirklich sehr sehenswerter Betrieb“, resümiert Ole Plambeck, Kreisvorsitzender der JU Segeberg nach der Besichtigung. „Ein Familienunternehmen, dass man als Verbraucher so nicht kennt, aber mit denen man mit vielen Produkten schon Berührung hatte. Der Kreis Segeberg hat einiges an interessanten Unternehmen zu bieten“, so Plambeck weiter.

Die Martin Bauer Group ist auch Ausbildungsbetrieb, wie z. B. für Groß- und Außenhandel oder Lagerist und bieten Schülern auch im Rahmen eines Praktikums dieses Unternehmen kennzulernen.

Veröffentlicht unter Allgemein |