Berlin Tagestrip der CDU Sülfeld

Sülfeld – Unter dem Titel  „1 x Currywurst und Glühwein Unter den Linden und zurück“ lädt die Sülfeld zur Adventstagestour am Sonnabend, 16. Dezember ein. Um 7.30 Uhr startet der Bus mit 2 Fahrern in der Ortsmitte Am Markt 11 neben der Apotheke. Erster Programmpunkt ist das Currywurstessen  dem mit Bundestagsabgeordnetem Gero Storjohann. Es folgen ein Vortrag auf der Besuchertribüne über Architektur, Parlamentsgeschichte und Arbeit des Deutschen Bundestages, Besuch der Dachterrasse mit Kuppel und das individuelle Ausschwärmen zum Brandenburger Tor, Unter den Linden, Berliner Dom, Friedrichstraße (Galerie Lafayette), Weihnachtsmarkt mit Glühwein. Die fröhliche deutschsprachige Reiseleitung liegr in den bewährten Händen von Doris Pleß aus Sülfeld und Uwe Voss aus Nahe. Beide würden sich über die Anmeldung von weiteren Teilnehmern bis Dienstag, 12. Dezember freuen   (CDU-Kreisgeschäftsstelle, T. 04551/9082277, E-Mail: info@cdu-segeberg.de). Eine Mitgliedschaft in der CDU ist für die Teilnahme nicht notwendig. Das All-Inclusive Adventspaket kostet 25 Euro pro Person.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann feiert Wahl-Dankschön-Party mit 100 Gästen

Gero Storjohann bedankt sich mit einer launigen Rede bei Helfern und Mitarbeitern.

Die Plakatdekoration erinnerte an die Bundestagswahl

John Law bekam viel Beifall für seine Star-Club-Oldies

Kayhude – Mit ca. 100 Wahlhelfern aus seinem Wahlkreis Segeberg-Stormarn-Mitte, Freunden und Mitarbeitern aus dem Bad Segeberger und Berliner Büro  feierte Gero Storjohann im Saal vom Alten Heidkrug am Mittwoch seine Dankeschön-Party. Die Bundestagswahl hatte  der Abgeordnete als Direktkandidat mit einem Vorsprung von 26.382 Stimmen gegen den SPD-Kandidaten  klar für sich entschieden. Zum Vergleich: Bad Segeberg hat ca. 17.000 Einwohner. Gefeiert wurde das mit einem Berliner Buffet aus Currywurst, Buletten und Pommes und mit Live-Musik von John Law. Die Dekoration aus Wahlplakaten erinnerte an die aus Sicht der Christdemokraten erfolgreiche Wahlzeit.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Marek Krysiak soll Nachfolger von Uwe Voss im Kreistag werden

Glückwunsch von Versammlungsleiter Uwe Voss (links) an den vornominierten CDU Kreistagskandidaten Marek Krysiak

Itzstedt – Wenn die Wahlen in Itzstedt, Kayhude, Nahe, Oering, Sülfeld, Naherfurt, Borstel, Tönningstedt und Petersfelde für die CDU am 6. Mai erfolgreich verlaufen, wird Niederlassungsleiter Marek Krysiak als Nachfolger von Uwe Voss für den Wahlkreis 7 in den Kreistag einziehen. Auf der Wahlkreismitgliederversammlung am Dienstag in Juhls Gasthof in Itzstedt setzte sich der 42-jährige Familienvater aus Sülfeld mit 23 Stimmen gegen Sönke Gatermann aus Nahe  mit 11 Stimmen durch.
Uwe Voss trat nicht erneut zur Wahl an.

Marek Krysiak ist verheiratet mit seiner Frau Manja und sie haben 2 Töchter Anna und Monique. Der Niederlassungsleiter einer Abfallentsorgungsfirma engagiert sich ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr und ist als Seiteneinsteiger im CDU Ortsverband aktiv. Der Bereich Social Media und die Homepage der CDU Sülfeld sind seine speziellen Arbeitsgebiete.

Für den Kreistag hat sich Marek Krysiak folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Weiterentwicklung einer bedarfsgerechten Kindertagesbetreuung
  • der Stärkung der Dualen Ausbildung
  • sowie beruflichen Integration von Flüchtlingen
  • für mehr Radwege und besseren Internetzugang
  • der investiven Sportförderung für die nächsten Jahre auf höherem Niveau und eine Erhöhung der Übungsleiterpauschale
  • der ärztlichen Versorgung als kommunale Daseinsvorsorge im ländlichen Raum,
Veröffentlicht unter Allgemein |

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ortwin Peters mit Freiherr-vom-Stein Verdienstnadel ausgezeichnet

Innenminister Hans-Joachim Grote zeichnet Ortwin Peters für sein ehrenamtliches Engagement mit der Freiherr-vom-Stein Verdienstnadel aus.

Nahe/Kiel – Nahes Altbürgermeister Ortwin Peters (CDU) wurde vom Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) für sein ehrenamtliches Engagement mit der Freiherr-vom-Stein Verdienstnadel ausgezeichnet

Peters ist in der Freiwilligen Feuerwehr Nahe aktiv, war über 15 Jahre Bürgermeister und im Schulverband tätig und engagiert sich im Hegering VII – Itzstedt.

Bereits 2011 war der aktive Kommunalpolitiker mit dem Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet worden.

Ortwin Peters wurde erstmals 1978 als Wählbarer Bürger ins politische Ehrenamt gewählt. Anfang 1989 rückte er als Gemeindevertreter nach und ist seitdem Mitglied der Gemeindevertretung. Von 1994 bis 1998 war er stellvertretender Bürgermeister und von 1998 bis 2013 15 Jahre lang Bürgermeister der Gemeinde Nahe. Das ehrenamtliche Engagement für die Gemeinde beträgt 38 Jahre und davon parallel noch 19 Jahre für den Schulverband.

Als Bürgermeister hat er es verstanden, die für die Gemeinde wichtigen Angelegenheiten anzugehen und abzuschließen. Besonders hervorzuheben ist der Bau der neuen Sporthalle. Niemand, außer ihm und Hans-Jürgen Rathje, hatte fest damit gerechnet, dass eine neue Sporthalle für die Gemeinden Itzstedt, Kayhude und Nahe realisierbar sein würde, und das auch noch zu vernünftigen Kosten. Herr Peters hat es zusammen mit den Bürgermeistern Schwerdtfeger aus Itzstedt und Rothenberg aus Kayhude geschafft. Die Sporthalle ist jetzt seit 14 Jahren in Betrieb und vollkommen ausgelastet. Wie die Sportvereine früher ohne die Halle über die Runden gekommen sind, ist heute nicht mehr vorstellbar.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 5 von 96« Erste...34567...102030...Letzte »